Aktuelle Seite: HomePressespiegelAktuellesVorbericht zum dritten Spieltag der Damen 1 am 26.11.2016

Vorbericht zum dritten Spieltag der Damen 1 am 26.11.2016

Anschluss halten ist angesagt

Volleyballerinnen wollen guten Spielen nun auch Punkte folgen lassen

Bad Windsheim/Feuchtwangen – Die Bezirksliga-Volleyballerinnen des TV 1860 Bad Windsheim sind am Samstag in Feuchtwangen zu Gast. Ab ca. 16 Uhr stehen sie zunächst dem gastgebenden TUS gegenüber. Zweiter Gegner des Tages ist die DJK Allersberg.

Nach den letzten Spieltagen sind die Windsheimer Damen I – wenn auch mit einem Spieltag weniger - inzwischen auf den siebten Tabellenplatz zurück gerutscht und sollten sich nach und nach wärmer anziehen. Die Leistungen waren durchaus vielversprechend, wurden aber noch kaum mit Punkten belohnt. Mit dem TUS Feuchtwangen steht am Samstag zunächst der momentan Letztplatzierte gegenüber. Die DJK Allersberg konnte ihre beiden bisherigen Spiele im Tiebreak gewinnen, ist aber aufgrund der wenigen Auftritte noch schwer einzuschätzen.

In der Windsheimer Aufstellung muss es wieder einige Veränderungen geben. Während Theresa Dommel und Victoria Friedl auf Annahme/Außen aller Wahrscheinlichkeit nach die Hauptrolle spielen, starten auf der Mitte Anne Rieger und Melanie Unser. Nadine Schönstein und Carmen Leonhardt sind je nach Tagesform als Libero bzw. auf der Mitte eingeplant. Julia Leonhardt startet auf der Diagonalen besonders im Angriff durch und das Zuspiel wird Susanne Grau übernehmen. Erfreulicherweise hat das Team mit Nadine Baltrusch eine weitere sehr flexible Spielerin im Kader, die auf nahezu jeder Position aushelfen kann, sodass gegebenenfalls auch auf unvorhergesehene Situationen reagiert werden kann. Zudem steht mit Lea Goller auch ein erst zwölfjähriges Windsheimer Nachwuchstalent in der Spielerliste – sie soll in dieser Saison erste kurze Auftritte im Erwachsenenbereich haben und somit Erfahrungen auf höherem Niveau sammeln.

TV Bad Windsheim: Baltrusch, Dommel, Friedl, Goller, Grau, C. und J. Leonhardt, Rieger, Schönstein und Unser