Aktuelle Seite: HomeMannschaftenDamen 1SpielberichteBericht zum neunten Spieltag der Damen 1 am 03.03.2018

Bericht zum neunten Spieltag der Damen 1 am 03.03.2018

Solider Platz vier der Bezirksliga

Volleyballerinnen schließen mit Sieg und Niederlage ab – Resch mit letztem Auftritt

Bad Windsheim/Allersberg – Schon ohne Druck konnten die Damen I der Volleyballabteilung des TV 1860 Bad Windsheim ihren letzten Spieltag in Allersberg angehen. Auch wenn die Ergebnisse des Spieltags den Eindruck einer verkehrten Welt hinterlassen haben, gelang es dem TVW die Saison auf dem vierten Platz zu beenden. Gegen das vorige Schlusslicht der DJK Allersberg setzte es eine 0:3-Niederlage, während gegen den Meisterschaftsanwärter der SGS Erlangen ein tolles Spiel überraschend zum 3:1-Erfolg führte.

Schon in der ersten Begegnung des Tages ließ die DJK Allersberg aufhorchen, indem sie die SGS Erlangen 3:2 niederrang, die mit dem Tiebreak schon die Meisterschaft und den direkten Aufstieg verspielt hatte.

Allersberg ging sicherlich noch mit einem Hochgefühl in die nächste Partie gegen Bad Windsheim und führte die Kunststücke dort gleich weiter. Der TVW bekam insbesondere die Annahme nicht unter Kontrolle, sodass in Zuspiel und Angriff kein ausreichender Druck aufgebaut werden konnte. Gleichzeitig agierte der Gegner in der Abwehr sehr wach und Punkte waren schwer zu erreichen. Nach dem 21:25 im ersten Satz entschloss sich das Team als Reaktion auf die Annahmeschwierigkeiten Anne Rieger von der Mitte auf die Außenposition zu verschieben, um dort leichter für den Angriff anspielbar zu sein, doch auch das brachte nicht den erhofften Erfolg. Auch dieser Satz war beim 21:25 für Allersberg entschieden. Mittelblockerin Jana Knörr verletzte sich am Ende des Satz am ohnehin noch bandagierten Knöchel und sollte am restlichen Spieltag kein Risiko mehr eingehen. Der Rückwechsel von Anne Rieger auf die Mittelposition war so eine klare Sache. Von Aufgeben kann auch im dritten Satz nicht die Rede sein und doch war jeder einzelne Punkt ein mühsames Erarbeiten. So knapp wie nur möglich, erst beim 24:26, war auch der dritte Satz und damit das Spiel mit 3:0 für die DJK entschieden, die damit in der Tabelle einen großen Schritt nach vorne in Sachen Klassenerhalt geschafft hat.

Für den TVW ging es gleich weiter mit der Begegnung mit Erlangen, wo abzuwarten blieb, wie sie sich in der Spielpause von der Enttäuschung erholt hatten. Der Aufstiegsrelegationsplatz war ihnen schon im Vorfeld sicher, sodass es für beide Mannschaften eigentlich um nichts mehr ging. Und doch entwickelte sich ein tolles Spiel. Nach hilfreichen Tipps vom mitgereisten Publikum spielte der TVW einerseits taktisch überlegter und war auf der anderen Seite aber auch einfach wacher und präsenter auf dem Feld. Es wurde um jeden Ball gefightet und eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt. Im ersten Satz gewann Bad Windsheim recht deutlich mit 25:15, wobei die SGS sicher noch nicht wieder ins Spiel gefunden hatte. Dies wendete sich im zweiten Durchgang, wo bereits ein Kopf-an-Kopf-Rennen entstand. Erst am Ende des Satzes fand Bad Windsheim keine Mittel mehr und musste den Satzausgleich mit 21:25 hinnehmen. In den nächsten beiden Durchgängen zeigten die Teams weiterhin ein ansehnliches Spiel und sicherlich auch dank dem tollen Publikum im Rücken gelang es den Kurstädterinnen Satz drei mit 25:19 und Satz vier mit 28:26 für sich zu entscheiden. Besonders erfreulich ist die tolle Leistung von Jugendspielerin Nadine Baltrusch, die an diesem Tag durchgehend im Zuspiel die Fäden in der Hand hatte und auch auf Bezirksliga-Niveau sehr gut mitspielen konnte.

Am Ende dieser Saison steht nun ein unspektakulärer vierter Platz in einer vergleichsweise stark besetzten Bezirksliga. Nachdem bei Anja Resch aus privaten und beruflichen Gründen bereits feststeht, dass es nach etlichen Jahren ihr letzter Auftritt im Windsheimer Trikot war, bleibt abzuwarten wie sich das Team in der nächsten Saison zusammensetzt. Vorausgesetzt die restliche Mannschaft bleibt in dieser Form zusammen und kann den vielen jungen Spielerinnen damit weitere Entwicklungsmöglichkeiten bieten, darf angesichts dieses Saisonergebnisses dennoch zuversichtlich in die Zukunft geblickt werden.

TV Bad Windsheim: Baltrusch, Friedl, Grau, Knörr, C. und J. Leonhardt, Resch und Rieger

Tabelle Damen 1

Bezirksliga 2017/18

Platz Mannschaft              Spiele Punkte
1. TV Altdorf 2 18 50
2. SGS Erlangen 18 45
3. TSV Ansbach 2 18 40
4. TV Bad Windsheim 18 31
5. TSV Ebermannstadt 18 26
6. TV Fürth 2 18 24
7. DJK Allersberg 18 19
8. VC Katzwang/Schw. 2 18 13
9. TSV Ansbach 3 18 11
10. TB Erlangen 18 11

Stand: 17.03.18

Quelle: volley.de

Trainingszeiten Damen

Mittwoch 20:00 - 22:00

Dreifachturnhalle

(April - Oktober)

Mittwoch 20:30 - 22:00

Pastoriushalle

(November - März)

Freitag 20:00 - 22:00 Dreifachturnhalle