Slider1 Slider2 slide3 slide4 slide5 slide6
Aktuelle Seite: Home

Die Hallensaison 2018/2019 endet mit einem 12. Platz bei der Bayerischen

Nachdem die jüngsten Nachwuchsspieler der Abteilung sich in der Vorrunde noch einen starken 2. Rang sicherten, mussten sie sich allerdings im Überkreuzspiel zum Abschluss des ersten Turniertages geschlagen geben. Somit stand fest, dass es für sie am zweiten Tag ihrer Bayerischen Meisterschaft um die Plätze 9 bis 16 ging. Zwar lag der 12. Platz, der es für die U12 männlich letztlich wurde, im Bereich des im Vorfeld erwarteten Ergebnisses, allerdings zeigt gerade der Verlauf des zweiten Tages, dass mit dem nötigen Quäntchen Glück sogar eine bessere Platzierung möglich gewesen wäre.

Ein 13. Platz bei der Bayerischen für die U13 weiblich

Als Sechstplatzierte der Nordbayerischen Meisterschaft hatten sich die Mädchen der U13 weiblich für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert. Bei dieser Ausgangslage war klar, dass ein schweres Turnier gegen eine Vielzahl von vermutlich stärkeren Teams zu erwarten war. Da am ersten Turniertag keine Überraschung gelang, ging es am zweiten nur noch um die Plätze 9 bis 16. Hier zeigten sich die Spielerinnen noch mal von ihrer guten Seite, so dass am Ende ein leicht oberhalb der Erwartungen liegender 13. Platz verbucht werden konnte.

U12 männlich verpasst das Podium bei der Nordbayerischen knapp

Mit einem vierten Platz kehrte die U12 männlich von ihrer Nordbayerischen Meisterschaft in Regenstauf zurück. Nachdem sie am ersten Turniertag ungeschlagen durch die Vorrunde kam und sich so unter den besten acht Mannschaften des Turniers wiederfand, begann auch der zweite Tag mit einem Sieg im Viertelfinale. In den Begegnungen der besten vier Teams mussten die jüngsten Nachwuchsspieler dann allerdings zwei Niederlagen hinnehmen, wodurch sie einerseits der verpassten Podiumsplatzierung hinterhertrauern mussten, sich gleichzeitig aber in dieser Spielzeit als drittes Team der Abteilung über die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft freuen durften.

Platz sechs bei der Bayerischen Meisterschaft

Verletzungsbedingt ein bisschen ersatzgeschwächt und mit einer südbayerischen Übermacht konfrontiert landete die erste Mannschaft der U14 weiblich bei der Bayerischen Meisterschaft auf dem sechsten Rang. Da sich das Team als Dritter der Nordbayerischen Meisterschaft für dieses Endturnier auf Landesebene qualifiziert hatte, lag dieser Platz durchaus im Erwartungsspektrum, so dass die Spielerinnen dennoch zufrieden auf die Saison zurückblicken können.

Vorbericht zum 18. Spieltag der Herren 1 am 23.03.2019

Eine Ära geht zu Ende

Xaver Frühwirth gibt die Leitung der Herren 1 beim TVW ab

Bad Windsheim – Die Volleyballer des TV Bad Windsheim treten am heutigen Samstag (18.00 Uhr) zum letzten Spieltag der Saison in eigener Halle an. Zum vorerst letzten Mal wird dabei Coach Xaver Frühwirth als Verantwortlicher am Spielfeldrand stehen. Beim Spiel gegen das Tabellen-Schlusslicht Neuburg/Donau möchte er natürlich nochmal einen Sieg mit seinen Jungs feiern.

Weiterlesen...

Ein lachendes und ein weinendes Auge bei den Nordbayerischen der U13

Während sich die weibliche U13 bei ihrer Nordbayerischen Meisterschaft über die Vorrunde am ersten Tag den Sprung unter die besten Acht und damit die Teilnahmeberechtigung an der Bayerischen Meisterschaft sicherte, scheiterte die U13 männlich bei diesem Vorhaben etwas unglücklich. Somit ging es für die Jungs am zweiten Tag nur noch um die Plätze 9 bis 16, wobei es letztlich zum 12. Rang reichte, während für die Mädchen am Ende ein 6. Platz zu Buche stand.

Seite 3 von 31